Ph-Wert

Der Ph-Wert des Gewebes sollte idealerweise zwischen 5,4 und 5,6 liegen. Es wurden in den letzten Jahrhunderten Untersuchungen hierzu durchgeführt, die zeigten, das der Durchschnitts-Ph-Wert angestiegen ist. Heute ist der Ph-Wert oft viel höher als er sein sollte, selbst die Richtwerte für einen “durchschnittlichen Ph-Wert sind angehoben worden. Man nennt das, das Gewebe wird sauer. Interessant sind 2 Zusammenhänge: 1. wird der Ph-Wert im Gewebe höher wenn es eine Schwermetall-Belastung gibt. Das könnte ein Mechanismus des Körpers sein um dem Schwermetall doch noch Herr zu werden, da sich Schwermetall leichter im Sauren Klima verarbeiten lässt, wenn es nicht entgiftet werden kann. Und 2. ist die Entwicklung von Krebs nur in saurem Gewebe möglich. Da Krebs immer mehr zum Problem für die Gesellschaft wird und wir wohl alle unter einer latenten Schwermetall-Vergiftung leiden, ist der Ph-Wert eine interessante Herangehensweise um die Gesundheit zu verbessern.

Es gibt Ernährungstabellen, wo jedem Nahrungsmittel ein neutraler, basischer oder saurer Ph-Wert zugewiesen wird. Zucker zählt zu den stark sauren Nahrungsmitteln, und rohes Obst und Gemüse sind meist basisch. Eine solche Tabelle herzunehmen und die eigene Ernährungsweise daraufhingehend zu überprüfen ob man wohl mehr basisch oder doch sauer isst, kann sehr aufschlussreich sein.

Energetisiertes Wasser nehme ich seit 10 Jahren zu mir, genauso wie EM-Produkte – die EM-Zahnpasta ist sehr zu empfehlen. Ich hab vor 3 Tagen begonnen Zucker fast komplett wegzulassen, und über den Tag verteilt mehrere Gläser Wasser mit etwas Kaisernatron darin zu mir zu nehmen um das saure Millieu in ein basisches zu verwandeln. Seitdem hat sich mein Körpergefühl schon stark geändert. Ich bin ruhiger und konzentrierter – aber das ist meine subjektive Meinung.

Bevor man den Ph-Wert ändert tut man sich etwas gutes wenn man Schwermetall entgiftet und in Folge den Ph-Wert ändert. Ein abruptes Ändern des Ph-Wertes kann ansonsten, besonders im Krankheitsfall, ungewollte Nebenwirkung mit sich bringen.

Da Kaisernatron, EM-X und Schungit für weniger als 15 Euro erhältlich sind und (bis auf das Natron) ewig verwendbar sind – sind es für mich billige Kleinigkeiten – oder – HealthyGimmicks

Update: Ich gebe zu, ich esse weiterhin Zucker. Zucker ist ein Suchtmittel. Ich glaube das Bezieht sich auch auf den PH-Wert. Alsbald ich dem Zucker entsagt habe, kommentiere ich erneut

You might be interested in …

Psychische Probleme

Blog

Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Problemen im Schulalltag Symposien in Mannheim, Freiburg, Ulm und Stuttgart Insgesamt nehmen psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu. In der KIGGS – Studie (Kinder- und Jugendgesundheitssurvey) des Robert-Koch-Instituts wurden im Zeitraum von 2013-2016 Daten zum Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0-17 Jahren erhoben. Als Ergebnis […]

Read More

Der Retter im Sommer: Die Wassermelone!

Blog

Im Sommer erfreut sich die Wassermelone einer besonders großen Beliebtheit, zumal sie aufgrund ihres hohen Wassergehalts sehr erfrischend ist. Der leicht fruchtige Geschmack und die Frische machen die Wassermelone zu einem gesunden Snack, der fast keine Kalorien hat. Zu etwa 95 % besteht die Wassermelone aus Wasser – wie der Name bereits verrät. Außerdem besitzt […]

Read More

Symbioselenkung

Blog

Man kann die Bakterien in 3 Klassen einteilen: Die Nützlichen, die Mitläufer und Schädlige. Die Verteilung liegt bei 10-80-10 – also sind die Mitläufer in grosser Mehrheit vertreten. Es ist aber ganz einfach das Gleichgewicht zu verändern. Vor 100 Jahren, bevor unsere regulierwütige Regierung das veränderte, hatten wir überall in unseren Nahrungsmitteln positive Bakterienkulturen. Wir […]

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *