Psychische Probleme

Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Problemen im Schulalltag

Symposien in Mannheim, Freiburg, Ulm und Stuttgart

Insgesamt nehmen psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu.

In der KIGGS – Studie (Kinder- und Jugendgesundheitssurvey) des Robert-Koch-Instituts wurden im Zeitraum von 2013-2016 Daten zum Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0-17 Jahren erhoben.
Als Ergebnis war u. a. festzuhalten, dass 11,5 % der Mädchen und 17,8 % der Jungen als verhaltensauffällig bzw. grenzwertig auffällig eingestuft werden konnten.

Fachleute weisen immer wieder darauf hin, dass Prävention und Früherkennung psychischer Probleme von großer Bedeutung sind, da sie die Entstehung psychischer Erkrankungen u. U. verhindern oder doch zumindest die Heilungschancen deutlich erhöhen können.

Insbesondere bei Lehrer/innen ist das Wissen über diese Probleme gering, die Unsicherheit im Umgang mit den Betroffenen groß. Handlungskonzepte gibt es vergleichsweise wenige.

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden Württemberg bot deshalb in Kooperation mit dem Landesverband der BKK vier gleichartige Symposien in Mannheim (11.02.2019)Freiburg (18.03.2019), Ulm (22.04.2019) und Stuttgart (05.11.2019) an, die über die Themen AngststörungenDepressionenschizophrene Erkrankungen und Selbstverletzung informieren wollen.

Ziel der Fortbildungen war neben der besseren Information der direkt mit den Jugendlichen befassten Lehrer/innen und Mediziner/innen (Kinder- und Hausärzte, Psychiater, Neurologen) die Vernetzung der Schulen mit den regionalen Hilfesystemen (Beratungsstellen, niedergelassenen Mediziner/innen, ambulanten und stationären Angeboten).

You might be interested in …

Ph-Wert

Blog

Der Ph-Wert des Gewebes sollte idealerweise zwischen 5,4 und 5,6 liegen. Es wurden in den letzten Jahrhunderten Untersuchungen hierzu durchgeführt, die zeigten, das der Durchschnitts-Ph-Wert angestiegen ist. Heute ist der Ph-Wert oft viel höher als er sein sollte, selbst die Richtwerte für einen “durchschnittlichen Ph-Wert sind angehoben worden. Man nennt das, das Gewebe wird sauer. […]

Read More

Symbioselenkung

Blog

Man kann die Bakterien in 3 Klassen einteilen: Die Nützlichen, die Mitläufer und Schädlige. Die Verteilung liegt bei 10-80-10 – also sind die Mitläufer in grosser Mehrheit vertreten. Es ist aber ganz einfach das Gleichgewicht zu verändern. Vor 100 Jahren, bevor unsere regulierwütige Regierung das veränderte, hatten wir überall in unseren Nahrungsmitteln positive Bakterienkulturen. Wir […]

Read More

Eisenmangel ist unglaublich nervig

Blog

Eisenmangel nervt! Eigentlich möchte man nur den Tag genießen.​ Das schöne Wetter. Die Zeit mit Familie oder Freunden. Oder ​ganz für sich alleine. Aber dann ist da diese Müdigkeit.​ Ständig ist man schlapp und träge und möchte eigentlich den ganzen Tag nur auf der Couch verbringen während alle anderen das Leben in vollen Zügen genießen. […]

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *