Schwere Schulranzen

Viele Eltern kennen das Problem: Der Schulranzen ihrer Kinder ist viel zu schwer!

Die Faustformel, nach der das Gewicht des Schulranzens 10% des Körpergewichts nicht überschreiten sollte, ist auch in der deutschen Schulranzen-Norm nach DIN 58124 festgelegt. Dennoch tragen mehr als die Hälfte der Kinder bereits in der Grundschule zu schwere Schulranzen, in den weiterführenden Schulen – insbesondere im Gymnasium – steigt das Ranzengewicht schon bei den Zehnjährigen auf durchschnittlich 13 %, in Einzelfällen auf 30-40 % des Körpergewichts.

Da eine hohe Rückenbelastung – vor allem in Verbindung mit wenig Bewegung und langem Sitzen vor Fernseher oder Computer – vermehrt schon bei Jugendlichen zu Rückenschmerzen führt, ist Abhilfe dringend geboten. Elternhaus und Schule sind hier gleichermaßen gefordert: So kann z.B. ein „Schulranzen-TÜV“ unnötig Eingepacktes bereits zuhause entdecken, die Anschaffung zusätzlicher Klassensätze häufig genutzter Schulbücher und ihre Bereitstellung in der Schule erspart den ständigen Hin- und Rücktransport.

Zum Weiterlesen:

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg hat unter dem Titel „Schwere Schulranzen: Kleine Kinder – große Lasten“ im Infodienst Eltern, Nummer 32 (Sept./Okt. 2007) Tipps und Infos zum Thema veröffentlicht.

Eltern des Leibniz-Gymnasiums Östringen haben zwischen Oktober und Dezember 2007 eine Umfrage bei den Klassen 5-7 durchgeführt und festgestellt, dass die Schulranzen bei fast allen Kindern zu schwer waren. Die ausführliche Auswertung der Umfrage und Vorschläge, wie das Ranzengewicht zu verringern wäre, finden Sie in der Veröffentlichung von Andreas Hammer: „Schwere Schultaschen im Gymnasium?”

You might be interested in …

Psychische Probleme

Blog

Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Problemen im Schulalltag Symposien in Mannheim, Freiburg, Ulm und Stuttgart Insgesamt nehmen psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu. In der KIGGS – Studie (Kinder- und Jugendgesundheitssurvey) des Robert-Koch-Instituts wurden im Zeitraum von 2013-2016 Daten zum Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0-17 Jahren erhoben. Als Ergebnis […]

Read More

Heilen mit Zahlen

Blog

Hier könnte eine Übersicht von Heilmethoden entstehen, mit Erklärungen der zu Grunde liegenden Gedanken. Es mag mir nicht immer möglich sein, sie hinreichend zu erklären. Hier werden NUR Methoden aufgeführt, von denen ich sagen kann, dass sie für mich stimmig sind. Der Vorteil ist, die meisten kann jeder einfach kostenlos selber testen. Wenn man zum […]

Read More

Warum Schwermetall depressiv macht

Blog

Diesen Ausspruch hat dieser Artikel zum Thema. Im Folgenden wird erklärt werden, warum dieser Satz logisch und schulmedizinisch begründbar ist. “Schwermetall” ist ein Sammelbegriff. Im Volksmund werden Metalle so bezeichnet, die oberhalb einer gewissen Ordnungszahl im Periodensystem liegen, oder ein größeres Atomgewicht als andere Metalle haben – oder einfach nur giftig sind. Der Begriff Schwermetall, […]

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *