Teff – Gesunde Ernährung mit dem Wunder-Getreide

Heutzutage wird es immer wichtiger sich gesund zu ernähren. Immer mehr Menschen verzichten auf die herkömmliche Ernährung, die durch chemische Zusatzstoffe und industrielle Verarbeitung geprägt ist und achten stattdessen verstärkt darauf, Nahrung zu sich zu nehmen, deren Anbau und Verarbeitung den eigenen Vorstellungen entspricht. Teff ist eine Getreideart, die hauptsächlich in Äthiopien wächst und sich seit einigen Jahren in Europa und in den USA einer großen Beliebtheit erfreut. Charakteristisch für Teff ist, dass es alle Ansprüche erfüllt, die von gesunder Nahrung erwartet werden. Es ist glutenfrei, proteinreich und weist eine hohe Nährstoffdichte auf.

Teff – Was ist das?

Teff ist eine sehr anspruchslose Getreideart, die vorwiegend im äthiopischen Bergland sowie in tropischen sowie subtropischen Gebieten wächst. Teff, was auch unter dem Namen Zwerghirse bekannt ist, wächst auf trockenem sowie feuchtem Boden. In Äthiopien wird es zum Backen von Brot, zum Brauen von Bier und zum Füttern von Tieren verwendet. Teff-Samen sind glutenfrei, enthalten viele Mineralien und wichtige Fettsäuren.

Der positive Effekt auf die Gesundheit

Teff ist ein beliebtes Nahrungsmittel für Personen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, die abnehmen möchten, viel Ausdauersport treiben oder sich vegan oder vegetarisch ernähren. Teff ist eine Hirseart, die dem Körper Energie in Form von Glucose bietet. Diese hält lange an und verhindert, dass ein frühes Hungergefühl auftritt, wie dies zum Beispiel bei der Aufnahme von Weizen der Fall ist. Auch die Ausdauer verbessert sich bei der regelmäßigen Aufnahme von Teff. Dies hängt damit zusammen, dass Teff reich an Eisen ist, was dazu führt, dass der Sauerstoff schneller gebunden wird. Durch eine Umstellung auf Teff in der Ernährung, wird der Blutzuckerspiegel gesenkt. Des Weiteren kann einer Zöliakie oder verschiedenen Autoimmunkrankheiten vorgebeugt werden. Teff kann ganz einfach in die täglich Koch- und Backgewohnheiten eingeführt werden und stellt eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Mehl dar.

You might be interested in …

Der Retter im Sommer: Die Wassermelone!

Blog

Im Sommer erfreut sich die Wassermelone einer besonders großen Beliebtheit, zumal sie aufgrund ihres hohen Wassergehalts sehr erfrischend ist. Der leicht fruchtige Geschmack und die Frische machen die Wassermelone zu einem gesunden Snack, der fast keine Kalorien hat. Zu etwa 95 % besteht die Wassermelone aus Wasser – wie der Name bereits verrät. Außerdem besitzt […]

Read More

Symbioselenkung

Blog

Man kann die Bakterien in 3 Klassen einteilen: Die Nützlichen, die Mitläufer und Schädlige. Die Verteilung liegt bei 10-80-10 – also sind die Mitläufer in grosser Mehrheit vertreten. Es ist aber ganz einfach das Gleichgewicht zu verändern. Vor 100 Jahren, bevor unsere regulierwütige Regierung das veränderte, hatten wir überall in unseren Nahrungsmitteln positive Bakterienkulturen. Wir […]

Read More

Wasser – Symbioselenkung – Ph-Wert

Blog

Im Folgenden soll ein Überblick über Wasser Energetisierungsverfahren gegeben werden, das Thema der Symbioselenkung angesprochen, und die Rolle des Ph-Wertes erklärt werden.  3 Themen die ich seit mehr oder weniger Jahren verwende und gerade zuletzt den Ph-Wert vor 3 Tagen zu regulieren begonnen habe. Wasser Energetisierung Wasser besteht aus 2 Wasserstoff-Molekülen und einem Sauerstoff-Molekül – […]

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *